Wohnzimmer Farben

Wohnzimmer und Farben – gemütlich oder lieber clean?

Sind Sie also gerade im Begriff, Ihrem Wohnzimmer einen neuen Look verpassen zu wollen? Dann wollen wir Ihnen ein paar Tipps und Entscheidungshilfen an die Hand geben, damit Sie das perfekte Ergebnis für Ihr zu Hause erzielen! Wichtig ist, dass Sie nicht komplett von vorne beginnen, sprich: Alles was Sie jetzt streichen, muss zu Ihren bisherigen Möbeln passen. Oder Sie ersetzen einzelne Stücke passend zur neuen Wandfarbe. Das alles ist natürlich auch eine Frage des Budgets. Doch sollten Sie von Null beginnen, sehen Sie es als große Chance auch die Farbgestaltung im Wohnzimmer zu erneuern!

1. Farbideen fürs Wohnzimmer

Ihre Vorlieben spielen natürlich eine große Rolle, dennoch sollten Sie vor allem auf Ihre Räumlichkeiten achten und einige grundlegende Tipps in Bezug auf Raumgröße/Schnitt, Helligkeit, Ausrichtung und Beleuchtung beachten:

  • Dunkle Räume etwa im Erdgeschoss oder nach Norden blickende Wohnzimmer brauchen bunte Farben, auch wenn man erst einmal denkt, hier müsse Weiß gestrichen werden. Der Grund: Energetische Farben wirken der Dunkelheit entgegen!
  • sonnige Farben hingegen erzeugen in Kombination mit Wischtechnik eine wohlige Atmosphäre in Räumen mit viel natürlichem Licht.
  • helles Grau und Taupe gepaart mit modernen Möbeln erschaffen einen skandinavischen Stil und funktionieren sowohl mit künstlichem Licht als auch in natürlich hellen Räumen.
  • bei farbigen Wänden die Decke immer weiß streichen, es sei denn es handelt sich um creme oder weiß-ähnliche Farben – dann lieber in der Wandfarbe streichen, da sich Töne mit wenig Kontrast nicht immer schmeicheln.
Farben Wohnzimmer

Der Effekt von creme oder weiß-ähnliche Farben im Wohnzimmer

Farben Wohnzimmer

Wohnzimmer mit unterschiedlichen Farben

2. Wandfarbe fürs Wohnzimmer – wer günstig streicht, streicht doppelt

Das Wohnzimmer ist ein Ort der Zusammenkunft für Ihre Familie, aber auch ein Ort an dem Sie Ihre Akkus wieder aufladen können.

Also sollte die Wandfarbe schön gleichmäßig decken und nebenbei eben auch das Farbkonzept Ihrer guten Stube vorteilhaft unterstreichen. Lesen Sie in unserem Beitrag Wände streichen wie Ihnen der perfekte Anstrich gelingt. Wer sich das nicht zutraut, holt sich lieber einen Profi ins Haus, der Ihnen sowohl bei einer Farbberatung als auch bei der Ausführung mit Expertenwissen tatkräftig zur Seite steht.

In der Ruhe liegt die Kraft – lassen Sie sich ruhig Zeit, denn es soll schließlich perfekt werden! Zudem sollten Sie bei der Auswahl der Wandfarbe fürs Wohnzimmer auch an Ihre Gesundheit denken. Schauen Sie daher vor allem nach qualitativer Farbe mit den handelsüblichen Gesundheitssiegeln wie z. B. dem Blauen Engel.

3. Außergewöhnliche Farbgestaltung im Wohnzimmer

Sie mögen es gern außergewöhnlich? Warum also nicht mal Schwarz streichen? Oder eine Wand in einer anderen Farbe streichen? Die Decke dunkler als die Wände? Lack statt Dispersionsfarbe?

Es gibt viele moderne Ideen für Wandfarben in Ihrem Wohnzimmer. Da ist Ihrer persönlichen Note erst einmal keine Grenze gesteckt. Fragen Sie den Profi!

Doch nicht selber machen? Angebot vom Profi anfordern
Unverbindliches Angebot von Weissmaler anfordern

weitere Ratgeber Artikel